Back to top

Reichsburg Trifels

Wer den Trifels hat, hat auch das Reich
Geschichte und Tradition
Schlösser und Gärten
Annweiler am Trifels
Deutschland
Im Hochmittelalter schützte die Burg Trifels das Reichsland um Annweiler. Die deutschen Kaiser und Könige ließen im 12. und 13. Jahrhundert hier die Reichskleinodien verwahren. Da ihr Besitz erst die Reichsherrschaft rechtmäßig machte, hieß es im Mittelalter: "Wer den Trifels hat, hat das Reich". Berühmt wurde der Trifels auch durch seine Staatsgefangenen. So saß hier der englische König Richard Löwenherz 1193 und möglicherweise auch im Jahr 1194 in der Haft Kaiser Heinrichs VI. Aus der Glanzzeit der Burg um 1200 ist der Hauptturm – der zugleich Torturm, Kapellenturm und Tresor war – mit kräftigen staufischen Buckelquadern und Kapellenerkern erhalten. In der schön gewölbten romanischen Burgkapelle im Obergeschoss hütete man die Reichskleinodien. Im Raum darüber befindet sich heute die Ausstellung MACHT UND MYTHOS mit einer Präsentation moderner Kopien der wichtigsten Teile des Reichsschatzes: Reichskrone, Reichskreuz, Reichsapfel, Zepter und Reichsschwert. Die Originale befinden sich seit dem Jahr 1800 in Wien. Der Palast ist ein vollständiger Neubau der Jahre 1938 - 1947.
Reichsburg Trifels
Reichsburg Trifels
Reichsburg Trifels
Öffnungszeiten

1. Februar bis 14. März: Samstag, Sonntag und Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr
15. März bis 31. Oktober: täglich 10.00 – 18.00 Uhr
1. -30. November: Samstag, Sonntag und Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr
Dezember/Januar geschlossen

Letzter Einlass 45 Minuten vor Schließung.
Öffnung für angemeldete Gruppen auf Anfrage möglich.

Adresse
Reichsburg Trifels
Trifelsstraße 72
76855
Annweiler am Trifels
Deutschland
+49 6346 84 70

49.20134, 7.96698