Back to top

Musée de la lutherie et de l'archeterie Françaises

Kunst
Technik und Industrie
Mirecourt
Frankreich
Wenn der Name Mirecourt in Frankreich oder im Ausland fällt, und sei es nur bei einem neugierigen Publikum, wird er sofort mit dem Bau von Saiteninstrumenten und seinem bedeutendsten Instrument assoziiert: der Geige. Das Geigenbaumuseum in Mirecourt kann als Zeitzeuge der Stadt verstanden werden, als Instrument zur Wiederaneignung einer Identität der Einwohner von Mirecourt und seiner Region. In der Tat stellen die Einkünfte aus den Streich- und Zupfinstrumenten, welche die Bekanntheit dieser kleinen Stadt in den Vogesen mehr als drei Jahrhunderte lang bestimmt haben, den Großteil der Wirtschaftstätigkeit bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts dar. Das Museum bietet eine neue Perspektive auf den gesamten Herstellungsprozess des Musikinstruments. Die Sammlung setzt sich aus drei Beständen zusammen: einem instrumentalem Fonds (Streichinstrumente, Bögen, Gitarren, Mandolinen, und eine Reihe verschiedener Instrumente), der die Herstellung in den drei Jahrhunderten widerspiegelt, einem sozio-technischen Fonds (Werkzeuge, Zubehör, Möbel).
Musée de la lutherie et de l'archeterie Françaises
Musée de la lutherie et de l'archeterie Françaises
Musée de la lutherie et de l'archeterie Françaises
Geeignet für Familien
Öffnungszeiten
Ab dem
bis
Dienstag - Samstag: 10:00-12:00, 14:00-18:00
Sonntag: 14:00-18:00
Ab dem
bis
Dienstag - Samstag: 10:00-12:00, 14:00-18:00
Sonntag: 14:00-18:00
Ab dem
bis
Mittwoch: 14:00-18:00
Samstag - Sonntag: 14:00-18:00
Geschlossene Tage
Adresse
Musée de la lutherie et de l'archeterie Françaises
Cours Stanislas
88500
Mirecourt
Frankreich
+33 3 29 37 81 59

48.301317, 6.135431