Back to top

Landwirtschaftsmuseum

Geschichte und Tradition
Sonstiges
Weil am Rhein
Deutschland
Das Museum, das in einer Scheune hinter dem Stapflehus in Altweil untergebracht ist, beleuchtet die Epoche als Weil noch ein kleines Dorf war und die Landwirtschaft die Haupterwerbsgrundlage der Bevölkerung war. Neben Viehzucht und Milchwirtschaft war der Anbau von Obst und Gemüse für die kleinen landwirtschaftlichen Betriebe sehr einträglich. Die Produkte fanden auf den Basler Märkten ihre Abnehmer.

Die 1803 erbaute Scheune beherbergt eine Sammlung von Arbeitsgeräten und Werkzeugen, die das Arbeits- und Alltagsleben der Landwirte im 19. Jahrhundert und um die Jahrhundertwende dokumentiert. Zahlreiche großformatige Fotografien zeigen historische Momentaufnahmen von Weil, Haltingen und Ötlingen und veranschaulichen den kräfteraubenden Arbeitsalltag in der Landwirtschaft damals.

Eine Besonderheit des Museums ist die Emaille-Schildersammlung, die thematisch auf das Arbeitsleben der Landwirte abgestimmt ist. Die Tafeln von Anno dazumal werben für die neuesten Geräte, die wirksamsten Düngemittel und das beste Kraftfutter für die Tiere.
Landwirtschaftsmuseum
Öffnungszeiten

8. April - 14. Oktober
SO 14:00-18:00 Uhr

Führungen für Gruppen und Schulklassen nach Vereinbarung
Adresse
Landwirtschaftsmuseum
Am Bläsiring 10
Altweil
79576
Weil am Rhein
Deutschland
+49 7621 704416

47.59439, 7.63233