Back to top

Anatomisches Museum Basel

Sonstiges
Natur und Umwelt
Basel
Schweiz
Das Anatomische Museum der Universität Basel wurde von Prof. Carl Gustav Jung 1824 begründet. Bis heute erfüllt es zwei Hauptaufgaben:

- Es ist ein öffentliches Museum, das mit seinen zahlreichen Exponaten den Bau des menschlichen Körpers erklärt. In einer Zeit wachsenden Gesundheitsbewusstseins dient es der sachlichen Information interessierter Besucher.
- Es ist eine Lehrsammlung für die Medizinstudenten und dient darüber hinaus auch der Ausbildung an den Krankenpflegeschulen, in Samaritervereinen und anderen Institutionen.

Im Anatomischen Museum Basel werden vor allem Originalpräparate von menschlichen Körperbereichen, Organen und Geweben präsentiert, die systematisch und topographisch geordnet sind und den Aufbau des Körpers darstellen. Ferner wird die vorgeburtliche Entwicklung des Menschen gezeigt.

Sonderausstellungen erläutern in verständlicher Form besondere Gebiete der Anatomie.

Das Museum besitzt neben neuzeitlichen Exponaten eine Vielzahl historisch wertvoller Präparate, die mit modernen Methoden restauriert wurden und neu präsentiert werden. Von besonderer Bedeutung ist ein von Andreas Vesal 1543 in Basel präpariertes Skelett (ältestes anatomisches Präparat der Welt) sowie ein Skelett, das Felix Platter 1573 hergestellt hat. Aus der Zeit von C. G. Jung um 1850 sind wertvolle Wachsmodelle ausgestellt, und aus dem Jahre 1900 sind von Hanson Kelly Corning angefertigte Schnittpräparate erhalten.
Anatomisches Museum Basel
Öffnungszeiten

MO-FR 14:00-17:00 Uhr, SO 10:00-16:00 Uhr
Geschlossen: 24.12.2017-26.12.2017
Geschlossen: Feiertage 2018 (unter der Woche), Basler Fasnacht 19.03. - 21.03., Karfreitag 30.03. und Ostermontag 02.04., 01.05.,10.05., Pfingstmontag 21.05., 01.08., 24. - 26.12.2018, 31.12.2018 und 01.01.2019
Adresse
Anatomisches Museum Basel
Pestalozzistrasse 20
4056
Basel
Schweiz
+41 61 207 35 35

47.564735, 7.580064