Back to top

Museum Tinguely

Erlebnisraum Kunst
Kunst
Basel
Schweiz
Museum Tinguely
Museum Tinguely
© Alle Rechte vorbehalten
Lebendigkeit, Lachen, Staunen, Entdecken: Ein Museum, das die Sinne in Bewegung setzt und in dem die Kunst zum Betrachter kommt.

Mit seinen kinetischen Kunstwerken zählt Jean Tinguely (1925–1991) zu den wichtigen Wegbereitern der Kunst nach 1950. Das von Mario Botta entworfene Museum liegt direkt am Rhein und präsentiert die weltweit grösste Sammlung seiner Werke. Daraus wird permanent eine Auswahl gezeigt: von den frühen, filigranen Reliefs bis zu den monumentalen Maschinenskulpturen der 1980er Jahre.

Das Museum Tinguely zeigt ein vielseitiges Sonderausstellungsprogramm, das den Dialog mit anderen Künstlern, Kunstformen und Wissenschaften sucht. Dabei steht ein interaktives Museumserlebnis für alle Sinne im Zentrum.

Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit Führungen und Workshops für alle Altersklassen, mit Konzerten, künstlerischen Interventionen und interdisziplinären Kooperationen bietet die Möglichkeit, die Sammlung und Ausstellungen auf vielfältige Weise zu erfahren.
Adresse

Museum Tinguely

Paul Sacher-Anlage 1
4002
Basel
Schweiz
+41 61 681 93 20
Öffnungszeiten
ganzjährig geöffnet ab
Dienstag - Mittwoch: 11:00-18:00
Donnerstag: 11:00-21:00
Freitag - Sonntag: 11:00-18:00

Geschlossene Tage

47.559182, 7.612185

all around Basel | art in public spaces
Basel
Marcel Scheible

Filmpräsentation in der Telefonzelle Kunst im öffentlichen Raum begegnet uns nicht nur auf Plätzen und Brunnen, sie überrascht uns auch an unerwarteten Orten. In unzähligen Erscheinungsformen taucht ...

Ausstellung
Otto Piene, Testinstallation Olypmpischer Regenbogen, 1972, St. Paul, MN, USA, 1. August 1972 © 2024 Pro Litteris, Zürich; Otto Piene Estate Foto: Jean Nelson, Otto Piene Archiv
Basel
Otto Piene

Otto Piene (1928−2014) verfolgte mit seiner Kunst hochgesteckte Ziele: Nicht nur erweiterte er seinen künstlerischen Schaffensbereich mit schwebender Sky Art und medialen Projektionen buchstäblich bis ...

Ausstellung
Mika Rottenberg, NoNoseKnows, 2015 (Filmstill) © Mika Rottenberg, Courtesy the artist and Hauser & Wirth
Basel
Mika Rottenberg

Mika Rottenbergs Kunst führt uns auf humorvolle Weise die Absurdität unserer ausufernden Warenproduktion vor. Ihre Filme sind bunt und malerisch. Sie feiern eine surreale Poesie, in der die Handelnden ...

Ausstellung
Hände beim Fadenspiel, Einzelbild aus Video © Christoph Oeschger
Basel
Fadenspiele / String Figures

Zwischen acht Fingern und zwei Daumen, manchmal zwischen Zehen und Zähnen entspannen Fäden Figuren. Fadenspiele können vieles: Sie erzählen Geschichten, sie sind Zeitvertreib, sie machen das Unsagbare ...

Ausstellung
Jean Tinguelys Rotozaza III im Schaufenster des Warenhauses Loeb in Bern, Oktober 1969 © Staatsarchiv des Kantons Bern, Foto: Fredo Meyer-Henn
Basel
Fresh Window

Die Geschichten von Schaufensterdekoration und Bildender Kunst sind seit Jahrzehnten eng miteinander verwoben. Neben Jean Tinguely setzten zahlreiche Künstler:innen wichtige Impulse im Bereich der ...

Ausstellung
Jean Tinguely bei der Materialsuche, Paris, 1960 Fotograf unbekannt
Basel
La roue = c'est tout

Laut Tinguely ‘leben wir in einer Räderzivilisation’. So sind das Verhältnis von Mensch und Maschine und die daraus resultierenden Abhängigkeiten, die Tinguely lustvoll dekonstruierte, auch heute noch ...

Ausstellung