Back to top

Musée de la Chartreuse et Fondation Bugatti

Technik und Industrie
Molsheim
Frankreich
Im Herzen des Elsass gelegen, ist Molsheim seit dem Ende der Antike im Besitz der Straßburger Bischöfe. Die Stadt erlebte ihren glorreichen Moment nach der Reformation mit der Ankunft verschiedener Ordensgemeinschaften, darunter die Jesuiten (1580-1765) und die Kartäuser (1598-1792).

Seit 1998 unter Denkmalschutz gestellt, beherbergt die ehemalige Chartreuse heute ein Museum für Archäologie, Kunst und Geschichte. Die Sammlungen erzählen die Geschichte des Bruchtals, vom Paläolithikum bis zur Gegenwart.

In den gleichen Räumlichkeiten befindet sich die Bugatti-Stiftung, die durch die Präsentation von Autos, ungewöhnlichen Objekten und zahlreichen Dokumenten die Erinnerung an den genialen Hersteller Ettore Bugatti (1881-1947), den Schöpfer der seit 1909 am Stadtrand installierten Fabrik, fortsetzt.

Der Rundgang geht weiter nach draußen mit einem Besuch der Klostergebäude, darunter vier Zellen des Kartäuserklosters, die zu ihren ursprünglichen Möbeln restauriert wurden, und des großen Kreuzgangs, der derzeit unter der Leitung der "Bénévoles du Chantier de la Chartreuse" renoviert wird.
Musée de la Chartreuse et Fondation Bugatti
Öffnungszeiten
Ab dem
bis
Montag: 14:00-17:00
Mittwoch - Sonntag: 14:00-17:00
Ab dem
bis
Montag: 10:00-12:00, 14:00-18:00
Mittwoch - Freitag: 10:00-12:00, 14:00-18:00
Samstag - Sonntag: 14:00-17:00
Ab dem
bis
Montag: 14:00-17:00
Mittwoch - Sonntag: 14:00-17:00
Adresse
Musée de la Chartreuse et Fondation Bugatti
4 cour des Chartreux
67120
Molsheim
Frankreich
+33 3 88 49 59 38

48.542911, 7.490067