Back to top

Melanchthonhaus Bretten

Einzigartiges Gesamtkunstwerk aus Museum, Bibliothek und Forschungsstelle
Geschichte und Tradition
Bretten
Deutschland
Philipp Melanchthon (1497 - 1560) ist der berühmteste Sohn der Stadt Bretten. Er war Humanist, Universalgelehrter, Reformator und engster Mitarbeiter Martin Luthers. Das Melanchthon-Gedächtnishaus wurde 1897-1903 an der Stelle des ursprünglichen Geburtshauses Melanchthons errichtet.
Das Melanchthonhaus ist ein einzigartiges Gesamtkunstwerk und beherbergt Museum, Bibliothek und Forschungsstelle. Es besitzt eine Gedächtnishalle mit Fresken und weitere Räume mit einer umfangreichen Sammlung von Büchern, Autographen, Druckgraphiken und Medaillen, die in die Reformation und Melanchthons Leben und Werk einführen. Hinter den mächtig erscheinenden Sandsteinmauern am Brettener Marktplatz öffnet sich also der gesamte Kosmos einer herausragenden Persönlichkeit und einer spannungsreichen Epoche.
Melanchthonhaus Bretten
Melanchthonhaus Bretten
Melanchthonhaus Bretten
Geeignet für Familien
Öffnungszeiten
Ab dem
bis
Montag: Geschlossen
Dienstag - Freitag: 14:00-17:00
Samstag - Sonntag: 11:00-13:00, 14:00-17:00
Montags ist geschlossen
Öffnungszeiten an den Feiertagen:
Feiertage am Montag – geöffnet wie am Wochenende
Feiertage an anderen Wochentagen – geöffnet wie entsprechender Wochentag
Adresse
Melanchthonhaus Bretten
Melanchthonstraße 1
75015
Bretten
Deutschland
+49 7252 94 410

49.03686, 8.70691