Back to top

Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

Geschichte und Tradition
Natur und Umwelt
Bliesbruck
Frankreich
Im Tal der Blies, an der deutsch-französischen Grenze, haben archäologische Ausgrabungen sowohl eine keltische Nekropole des 5. Jhs v. Chr. als auch eine kleine Stadt sowie eine römische Villa ans Tageslicht gebracht.

Entdecken Sie neben dem einzigartig rekonstruierten keltischen Fürstinnengrab (370 v.Chr.) weitere Schätze der archäologischen Ausgrabungen und die Nachbildung eines kleinen keltischen Dorfes.


Nur wenige Meter neben einer römischen Kleinstadt mit beeindruckender Thermenanlage, Handwerkerviertel und

Basilika, finden Sie eine herrschaftliche gallo-römische Villa mit großem Hofareal. Die eindrucksvollen archäologischen
Funde veranschaulichen den Lebensstil und das Alltagsgeschehender Bewohner vor 2000 Jahren.

Entdecken Sie die Objekte, die während der Ausgrabungen von den Archäologen zu Tage gebracht wurden. Ihnen werden die Gerätschaften und Kreationen der römischen Handwerker, die importierten exotischen Produkte, die Inneneinrichtung des römischen Hauses, die vergrabenen Schätze, der Schmuck und Objekte der Körperpflege, die landwirtschaftlichen Gerätschaften und das monumentale Dekor präsentiert.
Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
Öffnungszeiten

15. März -31. Oktober
Montag-Sonntag, 10:00-18:00 Uhr
Geschlossen am 1. Mai.
Holen Sie sich Ihre Eintrittskarte im Ausstellungsgebäude (französische Seite) und profitieren Sie von einem freien Eintritt mit Ihrem Museums-PASS.

Adresse
Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
1 rue Robert Schuman
F-57200
Bliesbruck
Frankreich
+33 (0)3 87 35 02 20

49.12388, 7.183405