Wunder. Facetten des Unfassbaren

14.10.2016 - 25.02.2018

Der Begriff des „Wunders“ ist schillernd. Es erscheint unmöglich, ihn in eine Definition zu fassen, denn je nach Zeit, Kultur, Religion oder Fachgebiet wird er anders verwendet und auch anders verstanden.Ist das Wunder eine „Spur Gottes“,der „Fingerabdruck des Unerklärlichen“?(Andreas Englisch) Oder ist es eher eine „Öffnung in der Welt –
etwas, was aus der (…) Ordnung der Dinge fällt und ein Mehr an Möglichkeiten verspricht“? (Daniel Tyradellis)
Ist ein Wunder immer positiv oder hat es auch etwas mit „wund“ oder „Wunde“ zu tun? Es gibt religiöse Wunder, Naturwunder, technische Wunder, Weltwunder, Wirtschaftswunder,das „Wunder der Geburt“ und das „Wunder der Liebe“. Man spricht von Wunderwesen, Wunderwaffen, Wunderkindern, Wundermitteln und Wunderheilern.
Wunderschöne Momente, wunderbare Zufälle,wundersame Reisen oder Rettungen können uns widerfahren.
Aber auch alltägliche Dinge, wie Wunderkerzen, Busenwunder oder „blaue Wunder“ existieren.
Die Ausstellung wählt einige der vielen Facetten des Unfassbaren aus. Sie untersucht verschiedene Arten von Wundern, macht dabei höchst wundersame Entdeckungen und versucht, das Staunen nicht zu verlernen.

Wunder. Facetten des UnfassbarenWunder. Facetten des UnfassbarenWunder. Facetten des Unfassbaren

Öffnungszeiten

Di-So 10.00 - 17.00 Uhr

Adresse

Ritterstraße 10
77652  Offenburg
Tel: +49 781 82 25 77
Fax: +49 781 82 75 21
BusCafeteriaMuseumsshopParkmöglichkeitRollstuhlgängigZug
Veranstaltung
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo