Herbert Zangs – plus minus unendlich

19.05.2018 - 02.09.2018

Mit dem Rechercheprojekt und der Ausstellung zu Herbert Zangs (Krefeld, 1924–2003) begibt sich das ZKM erneut auf das Terrain einer künstlerischen Entwicklung, das die brennenden Fragen der europäischen Avantgarde von den Rändern her neu beleuchtet. Die Expansion der Künste, kennzeichnend für die Kultur der 1960er-Jahre, die mit dem »Ausstieg aus dem Bild« (Laszlo Glozer) und dem Essay »Crisis of the Easel Picture« (Clement Greenberg, 1948) begann, ist ausschlaggebend für die Bewertung von Herbert Zangs und seinen Arbeiten der 1950er-Jahre, seinen radikalen Verformungen des Tafelbildes, als zentrale Pionierleistung.

Heute steht die Kunst von Herbert Zangs erneut und zu Recht im Schnittpunkt von unterschiedlichen Interessensfeldern der zeitgenössischen Kunst, die sich mit der Frage auseinandersetzen, was ein Bild sein kann. Dabei sind es seine »Näherungen an das Bild« und sein Bestreben, das Bild nicht als intentionale Setzung, sondern vielmehr als Dokumentation einer prozessualen Entwicklung, die kein Ziel außer der Befreiung von Bedeutungen kennt, die sein Werk heute als frühen Beitrag zu einer aktuellen Diskussion erscheinen lassen. Die »Verweißungen« der frühen 1950er-Jahre und die sogenannten »Scheibenwischer-Bilder«, später in diesem Jahrzehnt entstanden, ebenso wie seine Verwendung von gefundenen Materialien machten ihn schon früh zu einem »artists‘ artist«.

Mit der Ausstellung »Herbert Zangs – plus minus unendlich« setzt sich das ZKM zum Ziel, neue Perspektiven auf jene beiden Zeitabschnitte zu eröffnen, in denen Zangs die Entwicklungen der europäischen Kunst mit herausragenden Objekten bereicherte. Gezeigt werden wichtige Arbeiten aus den 1950er-Jahren. Darüber hinaus wird erstmals das performative Schaffen von Zangs aus den 1970er-Jahren näher beleuchtet.

Herbert Zangs, Ohne Titel (Relief-Gemälde), 1954 © Galerie Maulberger München

Öffnungszeiten

MI-FR 10:00-18:00 Uhr , SA-SO 11:00-18:00 Uhr

Bibliothek, Mediathek: DI-SO 11:00-19:00 Uhr

Museumsshop: MI-SO 11:00-19:00 Uhr

Adresse

Lorenzstraße 19
76135  Karlsruhe
Tel: +49 721 81 000
Fax: +49 721 810 011 39
BusCafeteriaMuseumsshopParkmöglichkeitRestaurantRollstuhlgängigZug
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo