Back to top

Sportliche Mode – eine Trend in den 1930er Jahren

Depotführung, Hanro-Areal, Liestal
Évènements
Le 28/05/2021
Le 02/07/2021
Ré Soupault, Modejournalistin und -zeichnerin, gründete 1931 in Paris das Modestudio «Ré Sport» und entwarf Kollektionen für den Typ der ‘Neuen Frau’. Schick, praktisch und bequem sollten die Kleider sein. Auch die Strickerei Hanro in Liestal produzierte zu dieser Zeit international erfolgreich sportliche und doch elegante Bekleidung. Das reiche Firmenarchiv mit originalen Kleidern, Modefotografien und Entwürfen sowie Objekte aus der Textilsammlung der Schule für Gestaltung Basel führen diesen Aufbruch in der Mode vor Augen.
Führung mit Madeleine Girard, Kuratorin Textilsammlung SfG Basel; Archäologie und Museum Baselland

Eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung Ré Soupault – «Es war höchste Zeit…». Eine Avantgardekünstlerin in Basel, Universitätsbibliothek Basel, 20.5.–15.9.2021

Ort: Hanro Areal, Benzburweg 20, Liestal
Treffpunkt: Eingang 20
Anmeldung bis spätestens zwei Tage vor der Führung: madeleine.girard@sfgbasel.ch
Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Expositions

Aus dem Archiv der ehemaligen Textilfabrik Hanro in Liestal. Modefotografie, Bademode, Mitte 1930er-Jahre. Fotoatelier d’Ora-Benda, Wien für Hanro. Hanro-Sammlung, Archäologie und Museum Baselland
Entrée gratuite avec Museums-PASS-Musées
Dates
Le 28/05/2021
Vendredi: 18:00-19:00
Le 02/07/2021
Vendredi: 18:00-19:00
Adresse
Zeughausplatz 28
4410
Liestal
+41 61 552 59 86

47.48512, 7.735471