Back to top

Künstler*innengespräch der Ausstellung Sanatorium Langmatt

Veranstaltungen
Am 16/05/2019
Nicht ohne Humor wandelt sich die ehrwürdige Jugendstilvilla in ein «Sanatorium», das sich um das seelische und körperliche Wohl seiner Besucher*innen sorgt. Diese werden zu «Patient*innen» auf Zeit und wandeln erholungssuchend durch Haus und Park. Das historische Ensemble Langmatt bietet mit seiner einzigartigen Atmosphäre perfekte Entspannung für stressgeplagte Zeitgenossen: ein inspiriertes Setting ganzheitlicher Regeneration durchaus im Sinne historischer Heilanstalten. Das Sanatorium Langmatt reflektiert zugleich die aktuelle gesellschaftliche Diskussion zum Thema Entschleunigung, Kontemplation und Vertiefung der Sinne. Mit über 100 Jahren wird die «Grand Old Lady Langmatt» zum Jungbrunnen für Jung und Alt.

Raumbezogene Videoprojektionen holen die Natur nach drinnen, verzaubern zwei der historischen Räume und tauchen sie in magische Bewegung. «Schlafen im Museum» heisst es in einem anderen Raum: Bequeme Betten laden zu einem gesunden Nickerchen bei den Impressionisten der Sammlung ein. Unter dem Begriff «Slow Art» ist eine vertiefte Wahrnehmung ausgewählter Bilder der Sammlung möglich. Die vom amerikanischen Wissenschaftler Arden Reed entwickelte Methode zielt auf eine intensivierte Begegnung mit dem Kunstwerk. Neben dem Sehen steht die Erkundung des Hörens im Zentrum. Im Park sind geheimnisvolle Klänge zu hören, die das Publikum in eine andere Welt entführen. In der Bibliothek ertönen leichtfüssige Melodien auf dem hundertjährigen Steinway-Flügel.
CHF 15.00 / 12.00

16.5.2019 | 18:30
Künstler*innengespräch der Ausstellung Sanatorium Langmatt
Kostenpflichtig
15
CHF
Tarif nur für InhaberInnen des Museums-PASS-Musées.
Daten
Am 16/05/2019
Adresse
Römerstrasse 30
5401
Baden
+41 56 200 86 70

47.481099, 8.306711