Back to top

Vergessene Waldkircher Eindrücke – Dora Vetter

Ausstellungen
Ab dem
bis
Die Künstlerin Dora Vetter (1901-1975) beschäftigte sich umfangreich mit Waldkirch, Freiburg und der Umgebung. Die lange als Blumenmalerin bekannte Malerin genoss eine Ausbildung bei den Fauves an der Académie Scandinave in Paris. Nach kurzem Aufenthalt in Berlin als freie Künstlerin, ließ sie sich wieder in ihrem familiären Umfeld in Waldkirch nieder.Sie nahm an Ausstellungen wie der Badischen Secession, bei der Internationalen Frauenausstellung in Paris und bei Weihnachtsausstellungen des Kunstvereins Freiburg teil. Weiterhin war sie Gründungsmitglied der GEDOK Freiburg.
Die Schau ist eine Retrospektive. Es wird ein Querschnitt des Œuvres Vetters präsentiert mit Ölgemälden, Aquarellen, Zeichnungen, ergänzt durch Archivalien. So offenbaren sich neue Einblicke in das Leben der Künstlerin.
Dieter Olbrecht, Dora Vetter, die Malerin. Begegnung beim Milch holen im Dettenbach 1950, Skizze 2017.
Ab dem
bis

48.09086, 7.96279