Back to top

RHEINFELDEN - UNTER STROM! Vom Dreiland in die Welt

Ausstellungen
Ab dem
bis
Die Industrialisierung ist die wichtigste Entwicklung in der Wirtschaftsgeschichte. Ohne Strom gäbe es keine moderne Wirtschaft.
Diese Ausstellung fokussiert die Entwicklung am Originalschauplatz des europäischen elektrischen Verbundsystems. Sie zeigt damit die bahnbrechenden Erfindungen der beiden Schweizer Strompioniere Agostino Nizzola und Charles E.L. Brown, der Einrichtung eines Verbundsystems von Kraftwerken und die Möglichkeit Elektrizität über grosse Strecken zu transportieren. Das Kraftwerk Rheinfelden, als damals grösstes Kraftwerk Europas, konnte schon damals zum Beispiel die Stadt Basel mit Strom versorgen.
Die Ausstellung ist ein Beitrag zum Projekt Zeitsprungindustrie, des Netzwerks INDUSTRIEWELT AARGAU.
Das Netzwerk 'Industriewelt Aargau' zeigt die Industriekultur des als ländlich wahrgenommenen Kantons Aargau auf.
Das Ziel dieser Unternehmung ist es, einer breiten Öffentlichkeit die wichtige Rolle der Industrie in Geschichte und Gegenwart des Kantons Aargau bewusst zu machen und damit auch die Erhaltung, Dokumentation und Erschließung des industriellen Erbes zu fördern.

Veranstaltungen

Im Zentrum steht das im 19. Jahrhundert errichtete Kraftwerk Rheinfelden von dem aus die Schweizer Ingieneure Agostino Nizzola und Charles E.L.Brown den Grundstein für ein Stromversorgungsnetzwerk gelegt haben, welches heute die Welt umspannt.
Geeignet für Familien
Ab dem
bis
Adresse
Haus zur Sonne
Marktgasse 12
4310
Rheinfelden (CH)
+41 61 831 14 50

47.555433, 7.79351