Back to top

René Groebli

Vom neuen Sehen zur Farbfotografie
Ausstellungen
Ab dem
bis
Der Schweizer Fotograf René Groebli gehört zu den experimentierfreudigsten Persönlichkeiten der Fotogeschichte. Er studierte bei dem aus Flein stammenden Hans Finsler an der Kunstgewerbeschule Zürich und erhielt 1948 das Diplom als Kameramann für Dokumentarfilm. René Groebli wechselte jedoch das Metier und wurde ein brillanter Schwarzweiß-Fotograf. In den früher 50er Jahren arbeitet er als Reportage Fotograf für LIFE und verschiedene andere Magazine und für die Londoner Agentur Black Star in Afrika und im Nahen Osten.
Seine Fotogeschichte "Magie der Schiene" ist in die Annalen der Fotografie eingegangen und sein fotografisches Liebesgedicht "Das Auge der Liebe" wurde später vom Museum of Modern Art erworben.
Rene Groebli, Abstractions, 1947, Karussell
Ab dem
bis