Back to top

Paul Klee. Vom Rausch der Technik

Ausstellungen
Ab dem
bis
Paul Klee lebte wie wir heute in einer Zeit grosser technologischer Transformationen. Die neuen Errungenschaften stellten die Wahrnehmung der Menschen von Materie, Raum und Zeit in Frage. Röntgenstrahlen, Telefone, Elektrizität lösten das gewohnte Weltbild auf. Darauf reagierten auch Künstler wie Paul Klee. Die einen glaubten an den Fortschritt und fanden eine passende künstlerische Sprache in konstruktivistischen Gebilden. Andere sehnten sich nach unberührter Ursprünglichkeit. Klee tat beides. Dem Rausch der technischen Entwicklung begegnete er allerdings mit kritischer Distanz und kommentierte diesen in zahlreichen Werken.
Paul Klee, Schwebendes, 1930, 220,  Ölfarbe auf Leinwand; originale Rahmenleisten, 84 x 84 cm,  Zentrum Paul Klee, Bern
Ab dem
bis
Adresse
Monument im Fruchtland 3
3000
Bern
+41 31 359 01 01

46.948892, 7.474098