Back to top

Lavanchy-Clarke: Kino vor dem Kino

Ausstellungen
Ab dem
bis
Schon 1896 filmte François-Henri Lavanchy-Clarke (1848-1922) die Schweiz, um sie im vielleicht ersten Kino der Welt vorzuführen: In seinem extravaganten Pavillon an der Genfer Landesausstellung. Dieser erfinderische Medienpionier ist zugleich der erste Schweizer Farbfotograf, aber auch ein dreister Werber, umtriebiger Seifenindustrieller und Reformer des internationalen Blindenwesens. Dennoch ist er heute fast vergessen – und mit ihm sein lange verschollenes filmisches Werk, das er mit dem bahnbrechenden Cinématographe der Frères Lumière in der Schweiz der Belle époque vorführte. Die Ausstellung bringt seine Filme und Fotografien zurück ans Licht und entdeckt den Waadtländer Weltbürger auch als Konstrukteur von Automaten.
Inhalte online verfügbar
Lavanchy-Clarkes Pavillon an der Genfer Expo 1896 © Cinémathèque suisse
Lavanchy-Clarke am Cinématographe © Fondation Herzog, Basel
Die Familie Lavanchy-Clarke, Cannes 1906 © Fondation Herzog, Basel
Geeignet für Familien
Ab dem
bis
Adresse
Paul Sacher-Anlage 1
4002
Basel
+41 61 681 93 20

47.559182, 7.612185