Back to top

BADEN IN SCHÖNHEIT.

Die Optimierung des Körpers im 19. Jahrhundert
Ausstellungen
Ab dem
bis
Wellnessbäder, Fitnessclubs, Körperkult bis zur plastischen Chirurgie, Zahnspangen für Teenager als medizinischer Standard – viele heutige Körpertechniken nehmen ihren Anfang in der Badekultur des 19. Jahrhunderts. Damals mischten sich künstlerische Ideale und medizinischer Fortschritt, Gesellschaftsutopien und Apparatetechnik zu einem neuen Menschenbild. Der Leib war nun nicht mehr Gott und Natur schicksalhaft ergeben. Als Körper wurde er zum Projekt, zum zukunftsoffenen Entwurf. Forschung und Wissenschaft ermöglichten den immer präziseren Eingriff in die menschlichen Organe und ihre Abläufe. Viele damalige Innovationen und Erfindungen sind bis heute gültig und erfolgreich, weil sie das Unsichtbare, das körperlich und seelisch Innere, mit dem Sichtbaren, dem Messbaren, verknüpften.
Bauchschwimmen und Rückenschwimmen, aus:  Friedrich Eduard Bilz: Das neue Naturheilverfahren, Leipzig 1910, Privatsammlung
Geeignet für Familien
Ab dem
bis
Adresse
Lichtentaler Allee 8
76530
Baden-Baden
+49 7221 50 07 960

48.759101, 8.238476