Fondation François Schneider

Im Dezember 2000 gegründet und 2005 als gemeinnützig anerkannt, setzt sich die Fondation François Schneider von Beginn an für pädagogische und künstlerische Ziele ein. Einerseits ermöglicht die Stiftung benachteiligten Gymnasiasten durch Stipendien den Zugang zu höherer Bildung. Andererseits unterstützt sie zeitgenössische Künstler in ihrer Arbeit zum Thema Wasser, indem sie ihnen Hilfestellung bei der Entwicklung ihrer schöpferischen Arbeit und deren Verbreitung gibt.

Das im Jahr 2013 gegründete und im elsässischen Dorf Wattwiller (ehemaliges Thermalbad) beheimatete Zentrum für zeitgenössische Kunst bietet seinen Besuchern auf 2 500 m² Fläche Ausstellungen rund um das Thema Wasser. Die ehemalige Flaschenabfüllanlage wurde vergrößert und zu einem Zentrum für Kunst umgebaut, das durch seine helle und transparente Architektur besticht. Eine Terrasse mit Panoramablick, eine Bücherei, ein Café und ein Auditorium vervollständigen das bauliche Ensemble.

Mithilfe verschiedener Initiativen wie dem Wettbewerb „Talents Contemporains“ unterstützt die Stiftung Plastiker in der Entwicklung ihrer künstlerischen Laufbahn, insbesondere durch den Erwerb ihrer Werke und jährliche Ausstellungen. Die Stiftung fördert die Anerkennung der Künstler durch Veröffentlichungen, Leihgaben von Werken, Wanderausstellungen sowie Künstlerresidenzen.

Parallel dazu werden regelmäßig Ausstellungen organisiert, die bekannteren Künstlern gewidmet sind und es ermöglichen, ein breites Publikum anzusprechen.

In den vergangenen Jahren konnten die Besucher Werke von Kader Attia, Harry Gruyaert, Fabrice Hyber, Anish Kapoor, Claude Lévêque, Martin Parr, Michel Ange Pistoletto, Fabrizio Plessi, Hiroshi Sugimoto, NILS-UDO oder auch Bill Viola bewundern.

Wir bieten das ganze Jahr über ein vielfältiges kulturelles Programm (Begegnungen mit Künstlern, Kuratoren, Konzerte, Vorführungen, pädagogische Workshops, Konferenzen, Führungen).

Ein Garten mit Skulpturen und Installationen lädt inmitten der Werke von Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts wie Nike de Saint-Phalle, Pol Bury, Sylvie de Meurville oder Renaud Auguste-Dormeuil zu einem angenehmen Spaziergang ein. Inmitten der Natur wird der Besucher von Wasser in vielfältigen Formen – Springbrunnen, Bassin, Kreisel – empfangen.

Façade - Enseigne - From Here to There,Renaud Auguste-Dormeuil © Fondation François Schneider - Steeve Constanty
Façacde Sud - 17 sphères dans une sphère, Pol Bury © Fondation François Schneider -  André Morin
 Le Mont d'Ici,Sylvie de Meurville © Fondation François Schneider - André Morin

Sonderausstellungen

Kunstart

Kunstart

Die Ausstellung präsentiert die Werke der acht preisgekrönten Künstler

30.09.2017 - 17.12.2017

Die Ausstellung Kunstart präsentiert die Werke der acht preisgekrönten Künstler, alle Studenten oder Absolventen von Kunstschulen in der trinationalen Region, die die Vitalität des künstlerischen Schaffens der Rheinr...

weiterlesen >


FONTE – ANNA KATHARINA SCHEIDEGGER

FONTE – ANNA KATHARINA SCHEIDEGGER

Auf Initiative von Emmanuelle Walter | La Filature, Nationale Szene, Mulhouse und unter der Leitung von Sagaprojects

30.09.2017 - 17.12.2017

Die Ausstellung Fonte (Schmelze) befasst sich mit dem Thema der Eisschmelze und des Klimawandels. Anhand von Fotoserien, Filmen, Installation und einer Performance auf dem Eis vermittelt uns Anna Katharina Scheidegge...

weiterlesen >


LES POISSONS DES GRANDES PROFONDEURS ONT PIED – YVES CHAUDOUËT

LES POISSONS DES GRANDES PROFONDEURS ONT PIED – YVES CHAUDOUËT

30.09.2017 - 17.12.2017

10 Jahre nach Beendigung des Werkes Les Poissons des Grandes Profondeurs ont pied (Die Fische der großen Tiefen können stehen) präsentiert Yves Chaudouët, gewollt ikonoklastischer und schwer einzuordnender Künstler,...

weiterlesen >


Öffnungszeiten

Du mercredi au dimanche même si jours fériés (sauf 1er mai) : 10h – 18h

Adresse

27 rue de la Première Armée
68700  Wattwiller
Tel: +33 (0)3 89 82 10 10
RollstuhlgängigMuseumsshopCafeteriaParkmöglichkeitRestaurant
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo