Schloss Landshut

Schweizer Museum für Wild und Jagd

Schloss Landshut, auf einem Sandsteinfelsen errichtet, ist das einzige vollständig von Wasser umgebene Schloss im schweizerischen Kanton Bern.
Das heutige Gebäude wurde im 17. Jahrhundert als Landvogteischloss errichtet. Hinter den Schlossmauern befindet sich das Schweizer Museum für Wild und Jagd mit einzigartigen jagdhistorischen Sammlungen und spannenden Ausstellungen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Jagd und Natur.
Historische Räume, ausgestattet mit Mobiliar und Gemälden, vorwiegend aus dem 17. Jahrhundert, vermitteln einen Eindruck von der damaligen herrschaftlichen Wohnkultur.
Der grosszügige Schlosspark mit seinen eindrucksvollen einheimischen und ausländischen Gehölzen und den verträumten Wasserläufen wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Stil englischer Landschaftsgärten angelegt. Der Park ist ganzjährig zugänglich.
In einem Nebengebäude des Schlosses befindet sich die Schweizerische Jagdbibliothek und die Wildstation Landshut.

Schloss Landshut, Utzenstorf. Foto: Naturhistorisches Museum, Bern
Von Sinner-Zimmer
Ausstellung Wild und Mensch in der Kulturlandschaft

Öffnungszeiten

Geöffnet ab ca. Mitte Mai (Muttertag)

DI-SA 14:00-17:00 Uhr
SO und Auffahrt 10:00-17:00 Uhr

Geschlossen: Montags sowie Pfingstmontag, 1. August (Nationalfeiertag), Eidg. Bettag
Saisonschluss: Mitte Oktober

Adresse

Schlossstrasse 17
CH-3427  Utzenstorf
Tel: +41 32 665 40 27
BusCafeteriaMuseumsshopParkmöglichkeitZug
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo