Wilhelm Lehmbruck

Die Bedeutung der Linie

28.09.2018 - 24.02.2019

Begleitend zur Ausstellung »Wilhelm Lehmbruck. Variation und Vollendung« zeigt die Staatsgalerie im Graphik-Kabinett Arbeiten auf Papier von Wilhelm Lehmbruck.

Das Œuvre dieses empfindsamen Expressionisten umfasst neben Skulpturen und Gemälden auch zahlreiche Zeichnungen und Druckgraphiken, die nicht in einem direkten Zusammenhang mit seinen Plastiken zu sehen sind, sondern vom Künstler als ein eigenständiges Medium genutzt wurde. Der Radierung kommt dabei ein besonderer Stellenwert zu; diese Technik ermöglichte dem Künstler eine nuancenreiche und sensible Linearität. Einfühlsam und ausdrucksstark zugleich zeigen seine Figuren die unterschiedlichen Facetten menschlicher Emotionen.

Anlass für beide Ausstellungen ist der Ankauf eines Konvoluts von drei Skulpturen und 69 Papierarbeiten, die sich seit 1960 als Leihgaben in der Sammlung der Staatsgalerie befinden und nun, dank der Museumsstiftung Baden-Württemberg, der Kulturstiftung der Länder und der Ernst von Siemens Kunststiftung, dauerhaft der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Wilhelm Lehmbruck, Vier Frauen (drei stehend, eine sitzend), 1913, Radierung, Papier (bräunlich), 43,9 x 30,7 cm, Graphische Sammlung, Staatsgalerie Stuttgart

Öffnungszeiten

DI, MI, FR-SO 10:00-18:00 Uhr
DO 10:00-20:00 Uhr


Adresse

Konrad-Adenauer-Straße 30-32
70173  Stuttgart
Tel: +49 711 470 40 0
Fax: +49 711 23 69 983
BusCafeteriaMuseumsshopParkmöglichkeitRestaurantRollstuhlgängig
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo