Musée de l'Oeuvre Notre-Dame

Seit 1939 befindet sich das Musée de l'Oeuvre Notre-Dame in den Gebäuden aus dem 14. und 16. Jahrhundert, die ursprünglich zur Verwaltung des Baus der Kathedrale von Strasbourg gehörten. In einem außergewöhnlichen, von Gotik und Renaissance gleichermaßen geprägten Rahmen werden Meisterwerke der oberrheinischen Kunst vom 11. bis zum 17. Jh. gezeigt. Die originalen Münsterskulpturen sowie Werke von Konrad Witz, Nikolaus van Leyden und Sébastien Stoskopff gehören zu den Höhepunkten des Museums.

Abb. 1: Nicolas de Leyde : Büste eines Mannes, des sich aufstützt
Abb. 2: Strasbourger Meister: Josephs Zweifel
Musées de Strasbourg

Buste du Tentateur de la façade occidentale de la cathédrale de Strasbourg
Nicolas de Leyde, Buste d'homme accoudé, Strasbourg, vers 1463-1467

Sonderausstellung

Tête de saint Pierre (détail), grès rose, réalisée par Vincent Cousquer, Fondation de l’OEuvre Notre-Dame, 2016

Das Modell im Mittelalter

Ein Geschichtsprojekt der experimentellen Kunst

24.02.2018 - 20.05.2018

Benutzten die Bildhauer im Mittelalter Modelle? Welche Art von Modellen? Waren sie in der Lage,  auf Basis einfacher Zeichnungen zu arbeiten oder bedienten sie sich dreidimensionaler Modelle? Um diese Fragen zu beant...

weiterlesen >


Öffnungszeiten

DI-SO 10:00-18:00 Uhr
geschlossen: 1/01, Karfreitag, 1/05, 1/11, 11/11, 25/12

Adresse

3 place du Château
67000  Strasbourg
Tel: +33 3 68 98 51 60
MuseumsshopBusTelefonZug
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo