Deutsches Phonomuseum

Die hier ausgestellten historischen Phono-Geräte sind Eigentum der Stadt. Die informative Sammlung gibt Einblick in die traditionsreiche St. Georgener Phonoindustrie.

Das Deutsche Phonomuseum St. Georgen zeigt in seinen neuen Räumen auf etwa 1000 qm Ausstellungsfäche mit weit mehr als 250 Exponaten die Entwicklung der mechanischen Tonaufzeichnung von 1877 bis 1982 in eindrucksvoller Weise. Vom Edisonschen Phonografen bis zum High-End-Plattenspieler der ehemaligen Weltmarken Dual und PE ist der Werdegang dokumentiert.
Eine Uhrensammlung, beginnend ab 1730, ergänzt die Ausstellung und veranschaulicht die Entwicklung der Uhrenindustrie in St. Georgen von der ersten aufziehbaren Uhr über das Federwerk für Grammophone bis hin zur Quarzuhr.
Besonders eindrucksvoll gestalten sich die großen Trichtergrammophone und weitere seltene Exponate aus dem Besitz der Familie Dietz, welche diese Geräte als Dauerleihgabe dem Museum zur Verfügung gestellt hat.
Komplettiert wird die Ausstellung durch die Präsentation von Geräten der magnetischen Tonaufzeichnung vom einfachen Tonbandgerät für den Hausgebrauch bis hin zur professionellen Studiomaschine.

Die Besucher werden auf eine Zeitreise in die Welt der Phonographen, Grammophone und Schallplattenspieler mitgenommen.

Konzert-Grammophon der Firma Paté, Paris
Edison Zinnfolien-Phonograph von 1877
Salon-Grammophone und Besonderheiten der mechanischen Musikwiedergabe.

Öffnungszeiten

DI-SO und Feiertage 11:00 -17:00 Uhr

geschlossen: Neujahr, Karfreitag, Allerheiligen, 24. und 25. Dezember.
Führungen nach Vereinbarung

Adresse

Bärenpatz 1
D-78112  St. Georgen im Schwarzwald
Tel: +49 7724 8 59 91 38
BusMuseumsshopParkmöglichkeitRollstuhlgängigTelefonZug
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo