Armin Göhringer. Synapsen

17.02.2018 - 06.05.2018

Bruder Holz – so bezeichnet Armin Göhringer den partnerschaftlich zu nennenden Umgang mit seinem bevorzugten bildhauerischen Werkstoff, dem er sich seit mittlerweile über 30 Jahren leidenschaftlich verschrieben hat. Geboren 1954 in Nordrach im Schwarzwald, gehört er heute zu den führenden Holzbildhauern Deutschlands.
Mit der Kettensäge entkernt und reduziert er den Holzstamm oft bis an die Grenzen der Belastbarkeit des Materials. Kuben und Quader kippen und drängen gegeneinander, gehalten durch teils nur fingerdicke Verbindungsstränge und Stege. Halt gibt dem Konstrukt das vom Künstler bewusst einkalkulierte Spiel der dem Holz innewohnenden Druckkräfte, die er vitalisiert. Der architektonische Charakter der Werke begründet sich in besonderem Maße in der Verbindung von Stütze und Last und der feinen abgestimmten Balance von Druck und Gegendruck, Volumen und Leere, Materie und Transparenz, Statik und Dynamik, Stabilität und Fragilität.
Die Ausstellung in der Galerie im Prediger präsentiert eigens auf den Ausstellungsraum bezogene Boden- und Wandobjekte, darunter ganz neu entstandene Arbeiten.

Armin Göhringer, Ohne Titel, Holz geschwärzt, 2015, 176 x 44 x 26 cm.

Öffnungszeiten

DI, MI, FR 14:00-17:00 Uhr
DO 14:00-19:00 Uhr
SA, SO und Feiertage 11:00-17:00 Uhr
geschlossen: MO, 24/12, 31/12, 01/01, Fasching und Karfreitag

Adresse

Johannisplatz 3
73525  Schwäbisch Gmünd
Tel: +49 7171 60 34 130
Fax: +49 7171 60 34 129
MuseumsshopParkmöglichkeitRollstuhlgängigTelefonZug
Veranstaltung
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo