Museum und Galerie im Prediger

Das Museum im Prediger Schwäbisch Gmünd wurde im Jahr 1876 von Gmünder Bürgern und prominenten Kulturinteressierten auf der Basis eines Vereins gegründet und zählt damit zu den ältesten Museen in Baden-Württemberg. Überregionale Landes- bzw. Kunstgewerbemuseen in Leipzig, Nürnberg, Dresden und Stuttgart waren angesichts der kunstgewerblichen Schmuck- und Silberwarentradition Gmünds vorbildhaft. Die Sammlungsgeschichte ist im gesamten Ostalbkreis einzigartig und gehört innerhalb Baden-Württembergs zur traditionsreichsten überhaupt. Die Schwerpunkte der reichen Sammlung liegen in der religiösen Kunst, im Silber und im Schmuck. Seit 1973 ist das Museum mit seinen Sammlungsbeständen im ehemaligen Dominikanerkloster "Prediger" untergebracht – daher der Name "Museum im Prediger".

Die Dauerausstellung des Museums zeigt einen ausgewählten Querschnitt der Bestände. Auf zwei Etagen führt einen großzügiger, chronologisch angelegter Rundgang durch alle Epochen der Stadtgeschichte Schwäbisch Gmünds und ermöglicht eine Zeitreise durch Kunst und Kultur: von einer Replik des Löwenmenschen und Funden der Römerzeit über eine staufische Madonna und Grafik von Albrecht Dürer und Hans Baldung Grien, Elfenbeinarbeiten Johann Michael Mauchers und den Kirchenschatz des Heilig-Kreuz-Münsters bis zur Malerei und Skulptur des 19. und 20. Jahrhunderts, darunter Werke von Emanuel Leutze, Wilhelm Widemann, Hermann Pleuer, Jakob Wilhelm Fehrle, Reinhold Nägele und Erich Heckel.

Das Museum im Prediger
Dauerausstellung: Saal Mittelalter
Dauerausstellung: Kirchenschätze

Sonderausstellungen

Friedrich Hechelmann, Epiphanias, Bronze, 2015, 14 x 25 x 32 cm. Foto: Nomi Baumgartl.

Friedrich Hechelmann. Geflügelte Wesen – Bronzen, Gemälde, Zeichnungen

29.10.2017 - 04.02.2018

Friedrich Hechelmann ist als Buchillustrator und Maler großformatiger visionärer Landschaftsbilder international weithin bekannt. Immer hat sich der 1948 in Isny geborene Künstler aber auch mit der Bildhauerei ausein...

weiterlesen >


Querschnitt-Ausstellung

Querschnitt 2017. Jahresausstellung des Gmünder Kunstvereins

16.12.2017 - 21.01.2018

Im "Querschnitt" sind die Künstlermitglieder des Gmünder Kunstvereins aufgerufen, ihre aktuellen Arbeiten in einer gemeinsamen Ausstellung zu präsentieren. Über 100 Arbeiten bieten sowohl ein Kaleidoskop als auch ein...

weiterlesen >


Armin Göhringer, Ohne Titel, Holz geschwärzt, 2015, 176 x 44 x 26 cm.

Armin Göhringer. Synapsen

17.02.2018 - 06.05.2018

Bruder Holz – so bezeichnet Armin Göhringer den partnerschaftlich zu nennenden Umgang mit seinem bevorzugten bildhauerischen Werkstoff, dem er sich seit mittlerweile über 30 Jahren leidenschaftlich verschrieben hat....

weiterlesen >


Hermann Pleuer, Bahnhofshalle im Alten Stuttgarter Bahnhof, 1907, Öl auf Karton, 38,5 x 48,5 cm, Sammlungen Museum im Prediger.

Hermann Pleuer. Ein schwäbischer Impressionist

11.03.2018 - 10.06.2018

Hermann Pleuer, der 1863 in Schwäbisch Gmünd geboren wurde und 1911 mit noch nicht 49 Jahren starb, zählt zu den wichtigsten Vertretern des Impressionismus in Süddeutschland. Weithin berühmt wurde er durch seine Eise...

weiterlesen >


Gerda Bier, Schwarzes Tor mit Rot, 1991, Holz, Eisen, 51 x 33 cm.

Gerda Bier. Figur und Gehäus

02.06.2018 - 26.08.2018

Gerda Bier, geboren 1943 und Trägerin des Erich-Heckel-Preises, gehört zu den herausragenden Künstlerpersönlichkeiten Süddeutschlands. Konstitutiv für ihr Schaffen ist das Collagieren mit unterschiedlichsten Material...

weiterlesen >


Öffnungszeiten

DI, MI, FR 14:00-17:00 Uhr
DO 14:00-19:00 Uhr
SA, SO und Feiertage 11:00-17:00 Uhr
geschlossen: MO, 24/12, 31/12, 01/01, Fasching und Karfreitag

Adresse

Johannisplatz 3
73525  Schwäbisch Gmünd
Tel: +49 7171 60 34 130
Fax: +49 7171 60 34 129
MuseumsshopParkmöglichkeitRollstuhlgängigTelefonZug
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo