Fondation Fernet-Branca

Ausstellungsort für Gegenwartskunst

Die Geschichte dieser Brennerei in Saint-Louis beginnt am 22. Juli 1907 in Basel, als die Baufirma Broggi und Appiani, "Bauunternehmer für Mauerbau und Zement", einen Antrag für eine Baugenehmigung beim Bürgermeister von Saint-Louis einreicht. Dieser Auftrag erfolgt durch die Familie Branca aus Mailand, nach den Plänen des mailändischen Architekten G. Merlini. Die Genehmigung wird am 25. Juli 1907 durch den Bürgermeister Jules Tilger erteilt. Es entsteht ein beeindruckendes Gebäude mit einer Länge von 50 Metern entlang der Bahnlinie. Der Brennereibetrieb selbst beginnt im Jahre 1909 und ein Digestif mit bitteren Pflanzen genannt "Fernet Branca" wird fortan produziert: benannt nach seinem Erfinder, Dr. Fernet, Arzt und Botaniker und Branca, Besitzer der Fabrik. Dr. Fernet hat dazu ein Pulver entwickelt, welches Bernardino Branca in einen Likör verwandelt. In den Kellern des Gebäudes befinden sich heute noch riesige Eichenfässer für die Lagerung des Likörs, die vor Ort vom Strasburger Küfer Rudolph Fruhinsholz hergestellt wurden. Die Brennerei von Saint-Louis wird durchschnittlich 300.000 Flaschen pro Jahr erzeugen. Die Produktion wird im Jahr 2000 eingestellt.

Fondation Fernet-Branca
Fondation Fernet-Branca

Sonderausstellung

Gilgian Gelzer - Raúl Illarramendi

Gilgian Gelzer - Raúl Illarramendi

19.11.2017 - 11.02.2018

La Fondation Fernet-Branca est heureuse de présenter les artistes Gilgian Gelzer et Raúl Illarramendi. La réunion de ces deux artistes illustre une approche originale de la relation qui existe dans leur travail entre...

weiterlesen >


Öffnungszeiten

MI-SO 13:00-18:00 Uhr

Adresse

2 rue du Ballon
68300  Saint Louis
Tel: +33 3 89 69 10 77
CafeteriaMuseumsshopParkmöglichkeitRollstuhlgängig
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo