Claude Monet

22.01.2017 - 28.05.2017

Zu ihrem 20. Geburtstag präsentiert die Fondation Beyeler einen der bedeutendsten und beliebtesten Künstler: Claude Monet. Die Ausstellung ist ein Fest des Lichts und der Farben. Sie beleuchtet die künstlerische Entwicklung des französischen Malers von der Zeit des Impressionismus bis zum berühmten Spätwerk. Zu sehen sind seine Landschaften am Mittelmeer, wilde Atlantikküsten, die Flussläufe der Seine, Blumenwiesen, Heuhaufen, Seerosen, Kathedralen und Brücken im Nebel. Der
Künstler experimentierte in seinen Bildern mit wechselnden Licht- und Farbenspielen im Verlauf der Tages- und Jahreszeiten. Mit Spiegelungen und Schatten gelang es Monet, magische Stimmungen zu erzeugen.

Claude Monet war ein grosser Pionier, der den Schlüssel zum geheimnisvollen Garten der modernen Malerei gefunden und allen die Augen für ein neues Sehen der Welt geöffnet hat.

Die erste Monet-Ausstellung in der Schweiz seit über 10 Jahren vereint 50 Meisterwerke aus privaten Sammlungen und renommierten Museen wie dem Musée d’Orsay in Paris, dem japanischen Pola Museum of Art, dem Metropolitan Museum in New York und dem Art Institute in Chicago.

Claude Monet Charing Cross Bridge, brouillard sur la Tamise, 1903 Charing Cross Bridge, Nebel über der Themse Öl auf Leinwand, 73,7 x 92,4 cm Harvard Art Museums/Fogg Museum, Schenkung Mrs. Henry Lyman, 1979 Foto: Imaging Department © President and Fellows of Harvard CollegeClaude Monet Nymphéas, 1916-1919 Seerosen Öl auf Leinwand, 200 x 180 cm Fondation Beyeler, Riehen/Basel, Sammlung Beyeler Foto: Robert Bayer Claude Monet Vue de Bordighera, 1884 Blick auf Bordighera Öl auf Leinwand, 66 x 81,8 cm The Armand Hammer Collection, Schenkung der Armand Hammer Foundation. Hammer Museum, Los Angeles

Öffnungszeiten

MO-SO 10:00-18:00 Uhr, MI 10:00-20:00 Uhr

Adresse

Baselstrasse 101
4125  Riehen
Tel: +41 61 645 97 00
Fax: +41 61 645 97 19
BusCafeteriaMuseumsshopParkmöglichkeitRestaurantRollstuhlgängig
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo