Schloss Favorite

Porzellanschloss der Markgräfin Sibylla Augusta von Baden-Baden

Ein Schlösschen sollte es werden, ein Sommersitz für Lustbarkeiten und Jagdfeste. Die Witwe des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden-Baden, des sogenannten Türkenlouis, wünschte sich dieses Jagd- und Lustschloss auf dem Lande zum erholsamen Aufenthalt, um Abstand von den schweren Regierungsgeschäften in der Residenz Rastatt zu gewinnen. Ihre Rastatter Residenz war Markgräfin Sibylla Augusta zu weitläufig und pompös.

Ausgestattet mit den aufwendigsten Arbeiten dieser Zeit ist das Schloss noch heute ein Schmuckkästchen, angefüllt mit Kostbarkeiten des 18. Jahrhunderts.
Fassaden mit Kieselbewurf, die prächtige, einladende Freitreppe, Böden aus Stuckmarmor und Wände mit Fayencefliesen- all das sind Kunstwerke damaliger Baumeister und Handwerker. Das wertvolle Herzstück des Schlosses aber bildet die kostbare Porzellan-, Glas- und Fayencesammlung, die aus aller Welt zusammengetragen wurde.

Im zweiten Obergeschoss, in einer ansprechend gestalteten Ausstellung, können einige Räume der Sammlung bei einer Führung bewundert werden. Für Porzellanliebhaber werden spezielle Sonderführungen angeboten.
Lebendig in die Welt der Markgräfin eintauchen kann man auch bei einem Spaziergang durch den englischen Landschaftsgarten, der heute das Schloss umgibt. Kurios mutet die Eremitage mit der Magdalenenkapelle an, die eine weitere Rückzugsmöglichkeit für die Markgräfin bildete.

Schloss Favorite
Hofdame
Ansicht Freitreppe

Öffnungszeiten

16. MÄRZ - 30. SEPTEMBER: DI-SO 10:00-18:00 Uhr
01. OKTOBER - 15. NOVEMBER: DI-SO 10:00-17:00 Uhr

Feiertage: MO geöffnet

Adresse

Am Schloss Favorite 5
76437  Rastatt-Förch
Tel: +49 7222 41 207
Fax: +49 7222 40 89 57
BusMuseumsshopParkmöglichkeitRestaurantTelefon
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo