Ost trifft West

Exquisite Schmuckdosen der Aga-Khan-Sammlung

28.04.2018 - 23.09.2018

Die Faszination zwischen Orient und Okzident hat seit der Antike immer neue Kunstformen hervorgebracht. Exotische Ornamentik und Kalligrafie aus China, Japan oder dem Nahen Osten ließen sich trefflich mit dem Wunsch nach dekorativem und extraordinärem Luxus in der Zeit des Art déco verbinden. Ebenso waren die 1920er-Jahre durch technologischen Fortschritt und rasante Veränderungen in der Gesellschaft gekennzeichnet. Beides spiegelt sich in der (Schmuck-)Kunst jener Zeit wider, indem Überbordende exotische Ornamentik und Farbigkeit in klare Formen und kühle Materialien gebracht wird. Nécessaires und Zigarettendosen, Uhren und Schmuckstücke aus der Sammlung des Prinzen und der Prinzessin Aga Khan sind herausragende Zeugnisse davon.
Die Sammlung nahm ihren Anfang, als der Prinz seiner Frau eines Heiligabends eine exquisite Schmuckdose von Cartier schenkte. Daraus erwuchs eine umfangreiche Sammlung mit Stücken von Van Cleef & Arpels, Bulgari, Boucheron, Lacloche Frères und eben Cartier, die Assoziationen wachrufen an schicke Dinnerpartys in exotisch dekorierten Apartments oder rauchigen Nachtclubs.
Unter dem Titel »Jeweled Splendors of the Art Deco Era. The Prince and Princess Sadruddin Aga Khan Collection« ist 2017 in New York ein prächtiger Band über die Sammlung erschienen.

Panther Vanity Case, Cartier Paris, 1927, Aga-Khan-Sammlung, Courtesy Siegelson, New York

Öffnungszeiten

DI-SO und Feiertage 10:00-17:00 Uhr

geschlossen: 24/12, 31/12

Adresse

Jahnstraße 42
im Reuchlinhaus
75173  Pforzheim
Tel: +49 7231 39 21 26
Fax: +49 7231 39 14 41
BusCafeteriaMuseumsshopParkmöglichkeitRestaurantRollstuhlgängigZug
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo