Schmuckmuseum Pforzheim

5.000 Jahre Schmuck

Lassen Sie sich begeistern von der Geschichte des Schmucks: Im Schmuckmuseum Pforzheim zeigen rund 2.000 Exponate Schmuckkunst aus 5.000 Jahren – von der Antike bis zur Gegenwart. Seit Umbau und Wiedereröffnung des Museums im Frühjahr 2006 sind außerdem ethnografischer Schmuck aus der Sammlung Herion und Taschenuhren des Pforzheimer Uhrenfabrikanten Philipp Weber zu sehen, eine Dauerleihgabe der Sparkasse Pforzheim Calw. Auch die Geschichte der Schmuckindustrie in der „Goldstadt“ Pforzheim wird präsentiert. Regelmässige Sonderausstellungen geben den Besuchern die Möglichkeit, immer wieder andere Facetten des faszinierenden Themas Schmuck zu entdecken.

Darüber hinaus lohnt die Architektur des im Stadtgarten gelegenen Reuchlinhauses einen Besuch. Es wurde 1961 als städtisches Kulturzentrum Pforzheims eingeweiht, nach Entwürfen des Architekten Manfred Lehmbruck. Er griff die Formensprache des "International Style" auf und setzte so Ludwig Mies van der Rohe ien Denkmal.

Aussenansicht Schmuckmuseum Pforzheim, Foto Winfried Reinhardt

Sonderausstellung

Schminketui "Panther", Cartier Paris, 1927, Aga-Khan-Sammlung

Ost trifft West - exquisite Schmuckdosen der Aga-Khan-Sammlung

Die Sammlung von Prinz und Prinzessin Sadruddin Aga Khan

05.05.2018 - 06.01.2019

Die gegenseitige Faszination zwischen Orient und Okzident hat seit der Antike immer neue Kunstformen hervorgebracht. Exotische Ornamentik von persischen Miniaturen oder japanischen Drucken, aus China und dem Nahen Os...

weiterlesen >


Öffnungszeiten

DI-SO und Feiertage 10:00-17:00 Uhr

geschlossen: 24/12, 31/12

Adresse

Jahnstraße 42
im Reuchlinhaus
75173  Pforzheim
Tel: +49 7231 39 21 26
Fax: +49 7231 39 14 41
BusCafeteriaMuseumsshopParkmöglichkeitRestaurantRollstuhlgängigZug
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo