Musée du Château des ducs de Wurtemberg

Im Herzen der Stadt Montbéliard ragt das Schloss auf einem Felsvorsprung empor, der sich über dem Zusammenfluss von Lizaine und Allan befindet. Das aus zwei großen Rundtürmen (1424 und 1590) und einem 1751 wiederaufgebautem Hauptgebäude zusammengesetzte Schloss war vier Jahrhunderte lang, von 1397 bis 1793 Sitz der Herzöge Württembergs. Diese haben die geistige Unabhängigkeit und Freiheit des Landes Montbéliard geprägt, welche durch die Reformation im 16. Jahrhundert gestärkt wurden. In 1960, wird das Schloss zu einem Museum und bringt archäologische, naturwissenschaftliche und künstlerische Sammlungen zusammen. Seit 1970 baut das Museum ebenfalls eine Sammlung zeitgenössischer Kunst aus, mit Werken insbesondere des Malers Jean Messagier. Zahlreiche temporäre Ausstellungen, die an unterschiedliche Abteilungen des Museums gebunden sind, ergänzen die Entdeckung des Ortes.

Le château aujourd'hui
Frédéric Ier de Wurtemberg

Sonderausstellung

Ausstellung Jules-Emile Zingg

Ausstellung Jules-Emile Zingg

Die neuen Werke der Sammlung

28.01.2017 - 31.12.2017

Nach dem Studium an der Ecole des Beaux-Arts von Paris wendet sich der Maler Jules-Emile Zingg aus Montbéliard einer farbigen und dekorativen Malerei im Geist von Gauguin und den Nabis zu. Die erste Ausstellung in de...

weiterlesen >


Öffnungszeiten

MO, MI-SO 10:00-12:00, 14:00-18:00 Uhr

Geschlossen: 01/01, 01/05, 01/11, 25/12

Adresse

25200  Montbéliard
Tel: +33 3 81 99 22 61
BusMuseumsshopParkmöglichkeitRollstuhlgängigTelefonZug
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo