Café Little Boy, 2002

Jean-Luc Vilmouth

16.06.2018 - 07.01.2019

Von Giverny bis nach Amazonien knüpft das Werk von Jean-Luc Vilmouth an die „Japanische Saison“ an und bildet eine Triologie, die drei Abschnitte einer Reise, die uns zur gelebten Menschlichkeit führen. Wir befinden uns an der Schwelle dieser Erfahrungen, dieser Umstände des Wechsels der Emotionen und der Lebensweise im Kontakt mit der Umwelt, die der Künstler, um es mit seinen Worten zu sagen, schafft, wie eine Intensivierung und Vervielfältigung unserer Wahrnehmung der Wirklichkeit.

Mit Café Litte Boy verwebt Jean-Luc Vilmouth Gefühle, Eindrücke, aktiviert ein Gedächtnis, das wieder in Bewegung gesetzt wird. Diese kollektive Poesie durchdringt die unsichtbaren Risse unserer Identitäten, sie definiert diese Leere und macht sie bedeutsam.

Jean-Luc Vilmouth, Café Little Boy, 2002 / Paris, Centre Pompidou, Musée national d’art moderne © Centre Pompidou, MNAM-CCI/Georges Meguerditchian/Dist. RMN-GP © Adagp, Paris 2017

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten vom 1. April bis 31. Oktober :
Montag,Mittwoch,Donnerstag : 10:00 Uhr 18:00 Uhr
Freitag,Samstag,Sonntag : 10:00 Uhr 19:00 Uhr

Öffnungszeiten vom 1. November bis 31. März :
Montag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag,Sonntag : 10:00 Uhr 18:00 Uhr


Das Centre Pompidou-Metz ist täglich – auch an Feiertagen – geöffnet.
Dienstags und am 1. Mai bleibt das Kunstzentrum geschlossen.

Adresse

1, parvis des Droits de l'Homme
CS 90490
57020  Metz
Tel: +33 3 87 15 39 39
RollstuhlgängigMuseumsshopBusCafeteriaParkmöglichkeitRestaurantZug
Veranstaltung
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo