MIT KENNERBLICK UND ADLERAUGE

Original, Fälschung und Kopie - Schauen Sie selbst!

20.10.2017 - 15.04.2018

Wie jedes Museum besitzt auch das Mainzer Dommuseum eine Reihe von Objekten, die nicht wirklich das sind, was sie zu sein scheinen: Ihre – vermeintlich stilistisch abgesicherte – Zeitstellung bzw. Originalität stimmt nicht mit dem tatsächlichen Entstehungsdatum und der wirklichen Autorschaft überein.
Im Rahmen einer Kabinett-Ausstellung stellt das Dommuseum rund zwei Dutzend entsprechender Objekte aus, darunter Werke der Schatzkunst, der Malerei und Buchmalerei sowie der Plastik. Es handelt sich dabei um Repliken oder Kopien, die teils mit und teils ohne „Fälschungs“-Absicht entstanden sind. Allerdings war mit dem ein oder anderen Exponat einmal eine gewinnorientierte oder gar „kriminelle“ Zielsetzung verbunden. Auch hiervon wird die Ausstellung berichten.

Um das vergleichende Sehen zu schulen, mischen sich unter die unechten Objekte auch originale Kunstwerke. Als Mit-Mach-Ausstellung konzipert, wird der Besucher dazu aufgefordert, durch intensive Betrachtung seine eigene Beurteilung zu entwickeln ¬- eben „mit Kennerblick und Adlerauge“. Danach kann „per Barometer“ abgestimmt werden, ob die gezeigten Objekte echt, Kopien oder Fälschungen sind. „Um die Ecke betrachtet“, wird zum Schluss jeweils die Auflösung gegeben und die Geschichte des jeweiligen Objektes erzählt.

MIT KENNERBLICK UND ADLERAUGE

Öffnungszeiten

Di bis Fr 10-17 Uhr
Sa und So 11-18 Uhr
Mo und an kirchlichen Feiertagen geschlossen

Adresse

Domstraße 3
Der Eingang des Museums liegt im Kreuzgang des Doms
55116   Mainz
Tel: +49 6131 25 33 44
Fax: +49 6131 25 33 49
BusMuseumsshopRollstuhlgängigSchiffZug
Veranstaltung
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo