Elisabeth Mack-Usselmann

Farbe und Figur

18.02.2018 - 25.03.2018

Elisabeth Mack-Usselmann (*1927) wuchs in Speyer auf und studierte ab 1947 an der freien Akademie Mannheim Malerei. 1949, als Erich Heckel (1883-1970), Gründungsmitglied der Künstlergemeinschaft „Brücke“, einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe erhält, wechselt sie in dessen Malklasse. Heckel hat ihr Schaffen nachhaltig beeinflusst. Von 1957 bis 1985 war sie als Kunsterzieherin in Speyer tätig. Seitdem wirkt Elisabeth Mack-Usselmann als freischaffende Malerin in Römerberg bei Speyer. Zeitweise unterhielt sie ein Atelier an der Majolika Manufaktur in Karlsruhe. Ihr Werk greift die vom Expressionismus errungenen Freiheiten in Form- und Farbgebung auf und sucht zugleich die erfahrene Wirklichkeit mit Farbe und Linie gestaltend zu bewältigen.

Selbstbildnis, 1951Rheinlandschaft, 2012

Öffnungszeiten

Nur während der Sonderausstellungen:
FR - SO 14.00 - 17.00 Uhr
Vernissage zur jeweiligen Sonderausstellung am ersten SO 14.00 Uhr

Adresse

Löhlstraße 3
76829  Landau
Tel: +49 6341 86 204
MuseumsshopParkmöglichkeit
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo