Mut zur Freiheit.

Informel aus der Sammlung Anna und Dieter Grässlin im Dialog

16.12.2017 - 11.03.2018

Krustige Oberflächen, verlaufende Farbspuren, Chaos und Struktur: In der Kunst des Informel, der Avantgarde der 1950er Jahre, waren die Zerstörungen durch den Zweiten Weltkrieg noch präsent. Nach Jahren der nationalsozialistischen Mal- und Denkverbote begann insbesondere für die deutschen Künstler eine Phase der Neuorientierung. Sie schöpften aus der klassischen Moderne, vernetzten sich in Künstlergruppen und erschlossen sich die zeitgenössische Szene in Paris und den USA. Das Ehepaar Anna und Dieter Grässlin aus St. Georgen im Schwarzwald begann schon früh, eine Sammlung informeller Kunst aufzubauen, die mit hochkarätigen Werken das breite Spektrum der Ausdrucksmöglichkeiten vor Augen führt. In Zusammenarbeit mit dem Mittelrhein-Museum Koblenz wird diese Sammlung nun erstmals öffentlich präsentiert.

Peter Brüning, Ohne Titel, 1960, Sammlung Anna und Dieter Grässlin, St. Georgen, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017Wols, Ohne Titel, 1946/47, Sammlung Anna und Dieter Grässlin, St. Georgen, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Öffnungszeiten

MI-FR 10:00-18:00 Uhr
SA-SO 11:00-18:00 Uhr

Adresse

Lichthof 10, Lorenzstraße 27
76135  Karlsruhe
Tel: +49 721 13 34 444
Fax: +49 721 13 34 409
BusCafeteriaParkmöglichkeitRollstuhlgängigZug
Veranstaltung
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo