#Waldschwarzschön - Black Forest remixed!

14.04.2017 - 07.01.2018

Spielerisch und auf überraschende Art und Weise widmet sich „#Waldschwarzschön. Black Forest remixed!“ dem Schwarzwald. Die Ausstellung setzt den Schwarzwald gewissermaßen als imaginäre Inspirationsquelle in Szene und betrachtet traditionelle, mit dem Schwarzwald verknüpfte Motive und Themen aus einem erfrischend anderen Blickwinkel heraus.

Objekte aus der historischen Schwarzwaldsammlung des Museums bilden das Rückgrat der Präsentation. Diesen für den Schwarzwald typischen Gegenständen sind Zeugnisse des modernen Designs und Kunsthandwerks gegenübergestellt, die im Schwarzwald heimische Handwerkstechniken oder Materialien aufgreifen – beispielsweise Holz, Glas, Flechten oder Bürstenbinden – oder Themen wie „Wald“, „Fastnacht“ und ikonenhafte Motive wie den „Bollenhut“ oder die „Kuckucksuhr“ frei interpretieren und variieren.
Den Besucher erwarten unter anderem ein Bollenhuthocker oder ein Schmuckstück, das Bürstenbinden und Silberschmieden vereint. Um die bekannte Fastnachtmaske des „ViIllinger Narro“ mit seinem aufwändigen Faltenkragen gruppieren sich eine Brosche in Maskenform und ein kragenartiges Collier aus Joghurtflaschen. Und dass gewöhnliche Bierflaschen sich durch geringe Formveränderung in „Die Heiligen Drei Könige“ verwandeln können, beweist die „Flaschenkrippe“ einer jungen Glaskünstlerin.

An zeitgenössischen Positionen sind in der Ausstellung sowohl nationale als auch internationale Design- und Kunsthandwerkspositionen vertreten. Die Herstellung vor Ort im Schwarzwald ist dabei nicht ausschlaggebend. Denn das Thema „Schwarzwald“ und die damit eng verbundenen Begriffe sollen lediglich Impulsgeber sein und dazu anregen, das traditionelle Schwarzwaldbild im Sinne eines „Black forest remixed“ neu aufzumischen – eben nicht der „schöne Schwarzwald“, sondern „Waldschwarzschön“!

Die in #Waldschwarzschön. Black forest remixed“ realisierte dialogische Zusammenstellung von Alt und Neu erweitert nicht allein die Sichtweise auf das tradierte Bild des Schwarzwalds oder auf ein Handwerk – und unterzieht dieses einem verjüngendem „Relaunch“. Vielmehr bindet sie gleichermaßen die Erzeugnisse des zeitgenössischen Designs und Kunsthandwerks in einen größeren Zusammenhang ein und führt dabei die Vielschichtigkeit dieser Erzeugnisse vor Augen wie Formschönheit, ausgewählte Materialität, ausgefeilte Handwerkskunst und: Einbettung in eine Traditionslinie – vor Augen. Die facettenreiche Zusammenschau der ausgewählten Objekte mit offenkundigen, aber auch weiter hergeholten Bezügen zu den alten Schwarzwaldobjekten weckt beim Betrachter die Erkenntnis, welche auf verschiedenen Inspirationen fußende Bandbreite gute Gestaltung haben kann und über welches unerschöpfliche Potential zeitgenössische Designer und Kunsthandwerker verfügen.


Öffnungszeiten

DI-DO 11:00-17:00 Uhr
FR-SO 10:00-18:00 Uhr

Adresse

Karl-Friedrich-Straße 6
76133  Karlsruhe
Tel: +49 721 92 66 578
Fax: +49 721 92 66 537
BusMuseumsshopParkmöglichkeitRollstuhlgängigTelefon
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo