Deutsches Uhrenmuseum

150 Jahre

Kuckucksuhren haben die Schwarzwälder Uhrmacherei zu Weltruhm gebracht. In der Sammlung des Deutschen Uhrenmuseums in Furtwangen sind diese Markenartikel aus dem Schwarzwald im Original zu sehen - seit über 150 Jahren.

Wie kam es zu dem Design, das die Kuckucksuhr berühmt gemacht hat? Welches war die meistverkaufte Uhr aus dem Schwarzwald? Dies und vieles mehr erfahren Sie am einfachsten bei einer Führung. Ob Sie danach noch im Shop stöbern oder einen Abstecher zum nahen Donauursprung und zum Brendturm (1150 m) machen: der Ausflug verspricht ein lohnendes Erlebnis zu jeder Jahreszeit. Das Museum ist 365 Tage im Jahr geöffnet.

Führungen täglich um 11 Uhr (April-Oktober) oder 14 Uhr (November-März) und nach Vereinbarung, auch auf Französisch, Englisch, Italienisch und Spanisch.

Kuckucksuhr
Taschenuhr mit weiss-blauem Ziffernblatt
Deutsches Uhrenmuseum

Sonderausstellung

Rasselbande - Die Wecker kommen!

Kulturgeschichte des Weckers

22.04.2017 - 28.10.2018

Wir hassen, aber wir brauchen ihn: den Wecker. Der Radaubruder im Schlafzimmer hat einen schweren Stand. Doch wie wir uns wecken lassen, sagt viel über unser Leben aus. Schon Casanova hatte einen Wecker! Aber er nutz...

weiterlesen >


Öffnungszeiten

APR-OKT: MO-SO 9:00-18:00 Uhr

NOV-MÄRZ: MO-SO 10:00-17:00 Uhr

Adresse

Robert-Gerwig-Platz 1
78120  Furtwangen
Tel: +49 7723 92 02 800
Fax: +49 7723 92 02 120
BusMuseumsshopParkmöglichkeitRollstuhlgängig

Veranstaltungen

Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo