Vom Dunkel ins Licht

Frauen der Reformation im süddeutschen Raum

27.04.2018 - 22.05.2018

Das Thema „Frauen und Reformation“ wurde lange Zeit in Wissenschaft und Kirche gleichermaßen vernachlässigt. So entstand der Eindruck, als hätten Frauen keinen Einfluss auf die reformatorische Bewegung ausgeübt. Diese Position gilt heute jedoch als nicht mehr haltbar. Die Reformation als eine Massenbewegung eröffnete Frauen neue Handlungsräume und vielfältige Möglichkeiten der Mitwirkung. Als Schriftstellerinnen, Adelige, Nonnen, Stifterinnen und einfache Frau beteiligten sie sich aktiv am Reformationsgeschehen und trugen auf ihre Art zur Kirchenerneuerung bei.

Die Wanderausstellung wurde vom FrauenWerk Stein e.V. in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern konzipiert. In 15 Ausstellungstafeln zeigt sie bekanntere aber auch unbekannte Facetten zu diesem Thema.

Vom Dunkel ins Licht Vom Dunkel ins Licht

Öffnungszeiten

Mitte FEB - Ende NOV
DI-FR 14:00-17:00 Uhr
SA-SO 11:00-13:00 Uhr, 14:00-17:00 Uhr

Führungen ab 5 Personen ganzjährig möglich nach Voranmeldung bei der Tourist-Info T +49 7252 58 37 10

Öffnungszeiten an Feiertagen:
Feiertage am MO geöffnet wie am Wochenende
Feiertage an anderen Tagen - geöffnet wie entsprechender Wochentag

Änderungen vorbehalten. Es wird empfohlen, die aktuellen Öffnungszeiten telefonisch unter T +49 (0)7252 94 410 oder 583710 zu erfragen.

Adresse

Melanchthonstraße 1
75015  Bretten
Tel: +49 7252 94 410
Fax: +49 7252 94 41 16
BusMuseumsshopParkmöglichkeitTelefonZug
Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo