Pharmaziemuseum der Universität Basel

Aktuelles Interview auf France Bleu Elsass (auf Elsässisch)

Eine der weltweit grössten Sammlungen zur Geschichte der Pharmazie

Mitten in der Basler Altstadt befindet sich das Haus „zum Sessel“. Hier war einst das ehemalige Wohnhaus und der Arbeitsort des Buchdruckers Johannes Froben beheimatet und Paracelsus, Erasmus, Holbein, Dürer gingen hier ein und aus. Das Museum umfasst Sammlungen von alten europäischen und aussereuropäischen Medikamenten, Amuletten, Laborutensilien, prachtvoller Keramik, Instrumenten, Haus-, Reise- und Feldapotheken, Büchern, Kunst und Kunsthandwerk. Zudem sind verschiedene Rekonstruktionen von pharmazeutischen Laboratorien des 16. und 18. Jh. und Apotheken aus dem 18. und frühen 19. Jh. zu sehen.

Das Pharmaziemuseum gehört der Universität Basel und ist heute eine der grössten und bedeutendsten Sammlungen zur Geschichte der Pharmazie. Das Museum verkörpert eine naturwissenschaftliche Sammlung der 1920er Jahre, die bis in unsere Tage erhalten und ausgebaut worden ist.

Im stilvollen Mobiliar einer alten Apotheke lockt der Museums- und Kräuterladen Herbarium zum Einkaufen.

Museum von Aussen
Blick auf das Museum vom Apothekergarten aus
Pharmaziemuseum der Universität Basel

Sonderausstellung

A still from the film THERIAK (Source: Sarah Craske)

THERIAK -Vergangenes Gegenwärtig

Sonderausstellung von Sarah Craske, Artist in Residence am Department of Biosystems Science and Engineering der ETH Zürich in Basel

16.10.2018 - 31.01.2019

Sarah Craske erforscht in ihren Werken anhand der Sammlung des Pharmaziemuseums Basel die Synthetische Biologie und Ihre Beziehung zur Vergangenheit. Inspiriert durch historische Herangehensweisen im Kampf gegen Kran...

weiterlesen >


Endress+Hauser Logo
Helvetia Logo